Restless von/ by Joerg Auzinger – Zu Gast am Schlossberg 2020 – Eröffnung am 17. Juli 2020 um 16:00 Uhr

Restless III, 2020 von/ by Jörg Auzinger

Restless III, 2020 von/ by Jörg Auzinger

Sehr geehrte Damen & Herren,
Liebe Freundinnen & Freunde der AØH Art Consultancy Haberz,

Die Ausstellung Restless von Jörg Auzinger eröffnet am 17.07.2020 um 16:00 bis 20:00 Uhr. Im Rahmen der Eröffnung wird das neueste AØH Kunstbuch der Vorjahresausstellung Kreation der Natur von Anna Werzowa, das  im März 2020 publiziert wurde, dem Publikum vorgestellt.

Die Ausstellungsdauer ist bis 15.08.2020 an diesem Tag findet die Finissage von 11:00 bis 16:00 Uhr statt.

Geöffnet ist die Ausstellung Donnerstag & Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr und Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr.

Näheres zur Ausstellung und den Pressetext finden Sie unten stehend.

Bei Rückfragen bin ich zu den Bürozeiten Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr telefonisch unter: 0664 182 8678 oder per E-mail unter: dhaberz@artconsultancyhaberz.org wie gehabt für Sie/ Dich erreichbar.

Wir bedanken uns für die Unterstützung unseren Sponsoren Immobilienabteilung der Stadt Graz, sowie  unseren Förderstellen Land Steiermark, Europa, Kultur & Sport und der Stadt Graz Kultur für ihre Unterstützung.

Mit besten Grüßen

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Projektleiterin


Dear Sir/ Madame,
Dear friends of the AØH Art Consultancy Haberz,

The exhibition Restless by Joerg Auzinger opens on 17th of July 2020 at 4.00 till 8.00 p.m. at the Bell Tower Graz on Schlossberg Mountain. In the framework of the opening the latest AØH Publication, published in March 2020 as documentation of Anna Werzowa’s last year exhibition Creation by Nature will be presented to the public.

The exhibition is open until 15th of August, on that day the closing reception will take place at 11:00 a.m. until 4.00 p.m.

Opening hours: Thursday & Friday 2.00 – 6.00 p.m. and Saturdays from 11.00 a.m. till 3.00 p.m.

Further information and the press release can be found below.

Please do not hesitate to contact me during office hours from Monday to Friday from 09.00 a.m. to 1.00 p.m. under +43 664 182 8678 or via e-mail under: dhaberz@artconsultancyhaberz.org

We would like to thank our sponsor Real Estate Department of the City of Graz as well as County of Styria Europe, Culture & Sports and City of Graz Culture for their continuing support.

All my best,

Daniela Haberz, M.A.
Curator & Head of project


Eröffnung: Freitag, 17.07.2020 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 18.07. – 14.08. 2020
Finissage: Samstag, 15.08.2020 11:00 – 16:00 Uhr

Ort: Glockenturm am Grazer Schlossberg,
        Schlossberg 6, 8010 Graz

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 14:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 11:00 – 14:00 Uhr


Please scroll down for English version


Die Ausstellung Restless des Medienkünstlers Jörg Auzinger zeigt eine Auswahl seiner aktuellen Werke, in Gegenüberstellung mit bereits vorhandenen Werken. Zwei Arbeiten sind anlässlich der Ausstellung neu entstanden, die Videoinstallation Paradise Placement, 2020 welche die Besucher_innen in einem von ihm entwickelten Glaskasten zeigt, sobald man den Ausstellungsraum betritt. Man sieht sich selbst im ‘gläsernen Turm’, der unsere Welt heutzutage durchgängig ausmacht, wir werden quasi durchsichtig, abgebildet im Auge der Bevölkerung, den Fußabdruck, den wir in sozialen Medien hinterlassen, wenig oder kaum revidierbar.

Die Installation Restless, 2020, die eigens für die Ausstellung durch Sponsoring einer ausgesonderten Grazer Straßenlaterne entsteht, erweckt den Anschein des Hin- und Herwiegens ihres Lampenkopfes und symbolisiert unsere Rastlosigkeit, im Alltag und der modernen Arbeitswelt. Der Künstler Jörg Auzinger hinterfragt, ob dies nötig sei, zugleich beinhaltet das Wort jedoch auch Resting, das Ankommen und Innehalten, man nimmt sich Zeit, als Besucher_innen zu pausieren und das Kunstwerk Auzinger’s genauer in Augenschein zu nehmen. Menschliche Laute werden als zusätzliche Ebene zu den lichtgebenden Impulsen, hörbar umgesetzt, eine Installation, die alle Sinne anspricht. Zusätzlich ist ein wesentlicher Punkt die Nutzung der Grazer Straßenlaterne, die eine neue Funktion und Bedeutung bekommt, zuerst als Lichtquelle um die Straßen von Graz zu erleuchten genutzt, welche auch Sicherheit für die Bevölkerung mit sich bringt, gleichzeitig ersetzt wurde und nun durch Auzinger’s künstlerische Handschrift eine erweiterte und neue Bedeutung bekommt.
Ein Lebenszyklus von obsolet geworden, zur Verwandlung in ein Kunstwerk mit Klang, der Laute hörbar macht, die ein Baby im Bauch der Mutter wahrnimmt, bis hin zur geplanten permanenten Aufstellung als Kunstwerk im öffentlichen Raum im Rahmen des Skulpturengarten an der Mur. Für die Ausstellung und im Auftrag der AØH Art Consultancy Haberz E.u. neu entstanden.

Restless III, 2020 © Jörg Auzinger für die AØH Art Consultancy Haberz E.u.

Eine kuratorische Auswahl bereits bestehender Kunstwerke Auzinger’s zeigen seine langfristige künstlerische Beschäftigung im Bereich Medienkunst, mit beweglichen Objekten und statischen Fotografien, die in meinem kuratorischen Konzept im Glockenturm die Besucher_innen durch seine künstlerische Sichtweise leiten und sein Werk dem Grazer Publikum näher bringt.

Hier eine kurze Version des interaktiven Videos Paradise Placement, das für die Ausstellung entstanden ist:

Paradise Placement, 2020 © Jörg Auzinger

Der Künstler sagt zur Ausstellung und seiner Arbeitsweise selbst:

Ich beschäftige mich in meiner Arbeit intensiv mit Bedeutung von Bildern und vor allem mit Geschichten, die Fotografien erzählen, die nicht unbedingt im Bild erkennbar sind. Wenn ich ein Foto sehe, versuche ich oft mir den gesamten Ort und die gesamte Location vorzustellen. Wie sehen die Bereiche aus, die nicht auf dem Bild zu sehen sind. Was liegt ausserhalb des Bildausschnittes? Beziehungsweise interessiert mich auch der Moment als der Auslöser gedrückt wurde. Was ist vorher und was ist danach passiert. Ein Bild erzählt also deutlich mehr als aus dem Medium zu sehen ist. und es geht auch immer um persönliche Wirklichkeiten, Erinnerungen und Assoziationen. Jede Person liest ein Bild somit völlig anders und individuell. 

Pressetext Deutsch: Pressetext Restless Joerg Auzinger Zu Gast am Schlossberg Juli August 2020

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren & Fördergeber_innen und freuen uns auf Berichterstattung 

mit herzlichen Grüßen

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Projektleiterin

A9_Kultur_Europa_Sport Logo stadt-graz  immobilien_stadt  Logo Art Consultancy Haberz_neu


Kontakt:

AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Daniela Haberz, M.A., Leiterin
Gewerbliche Vermögensberatung, eingeschränkt auf die Veranlagung der sonstigen beweglichen Sachanlagen im Bereich Kunst und Kunstinvestment

Ausstellungsort während der Ausstellungstermine:
Grazer Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz

Büroadresse: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Mobile: +43 664 182 8678
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

Künstlerwebsite: http://www.auzinger.net


Opening: Friday, 03rd of April 2020 4.00 – 8.00 p.m.
Duration: 04th of April – 08th of May 2020
Closing reception: Sat., 09th of May 2020 11.00 a.m. – 04.00 p.m.

Place: Glockenturm on Grazer Schlossberg,
            Schlossberg 6, 8010 Graz

Opening hours: Thursday & Friday, 2.00 – 6.00 p.m.
                             Saturday: 11.00 a.m. – 2.00 p.m.


The exhibition Restless by Austrian artist Joerg Auzinger presents a selection of his current oeuvre counter-positioned with existing works. Two of which have been created especially for his solo show in the framework of Visiting Schlossberg Mountain. The video installation Paradise Placement, 2020 shows the visitor in a virtual glass cube upon entering the exhibition space. We see ourselves in the ‘Glass Tower’ symbolising our visibility, nearly see-through in the eye of the public in our day-to-day life, the footprint we leave behind in our society and social media, nearly or not at all reversible.

The installation Restless, 2020 realised by sponsoring of an obsolete street lantern from Graz gives the impression of moving its head back and forth slowly and symbolises our restlessness in todays day-to-day and modern working life. The artist poses the question if this is necessary at the same time the additional meaning of the word ‘Resting’ implies arriving and remaining to pause and take time to thoroughly view and engage with Auzinger’s art. Audible human noises are created in addition to pulsating light which involves all of our senses. In addition the use of a redundant street lamp, formerly used to safe-guard and provide security on our streets in Graz, Austria is essential in providing the object with a new function. A life circle between redundancy to an art object with sounds a baby would hear in the mothers womb towards a new life as a permanent sculpture, planned to be located in the public space in the framework of the Sculpture Garden on the River Mur in Graz, Austria.
Developed for the exhibition and commissioned by the AØH Art Consultancy Haberz E.u.

Restless III, 2020 © Jörg Auzinger für die AØH Art Consultancy Haberz E.u.

A curatorial choice of existing objects by the artist Joerg Auzinger show his long-lasting artistic engagement in media art, with moving objects and static photography presented in the Bell Tower after my curatorial concept to guide the visitor through his artistic approach presenting his art to the public in Graz, Austria.

Paradise Placement, 2020 © Jörg Auzinger

The artist says to his working method himself: 

In my work I intensively engage with the meaning of images and with the story photography is telling not necessarily recognisable in the picture itself. When I see a photograph I try to envision the entire space as well as the location. How do the parts look like which are not shown in the picture itself. What lies beyond the borders of the image? As well the moment at which the picture was taken is of interest to me. What happened before and after. A picture tells more than portrayed in its medium. Personal realities, memories and associations are a major factor as well. Every person reads an image differently and from an individual standpoint.

Press Release English: Press Release Restless Joerg Auzinger Visiting Schlossberg Mountain Juli August 2020

We would like to thank our sponsors and funding parties and look forward to your reviews.

With best wishes,

Daniela Haberz, M.A.
Curator & Head of Project

A9_Kultur_Europa_Sport Logo stadt-graz  immobilien_stadt  Logo Art Consultancy Haberz_neu


Contact:

AØH Art Consultancy Haberz E.u
Daniela Haberz, M.A., Executive Director
Commercial Wealth Management limited to Assessment in moveable assets in the fields Art & Art Investment

Exhibition space during exhibitions:
Bell Tower Graz, Schlossberg 6, 8010 Graz, Austria
Office address: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Mobile: +43 664 182 8678
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

Artist website: http://www.auzinger.net

Einweihung ‘Zeitsprung’ von Alfredo Barsuglia im Skulpturengarten an der Mur, Graz, Austria

Zeitsprung/ Time Jump, 2019- 2040 by/ von Alfredo Barsuglia


Please scroll down for English version


Einweihung: Donnerstag, 10. September 2020 von 16:30 – 18:00 Uhr mit Künstlergespräch zwischen dem Künstler Alfredo Barsuglia und der Kuratorin & Skulpturengarten an der Mur Leiterin Daniela Haberz, M.A.

Ort: Grünanger Spielareal (hinter dem Skateboard Park)
          Info Anfahrt siehe unten stehend

Die Skulptur Zeitsprung, 2019-2040 von Alfredo Barsuglia, die für den Skulpturengarten an der Mur nach meinem Konzept 3.000 Nuss & Eichen für Graz mit Skulpturengarten an der Mur und Kunstbootsmeile, angelehnt an Joseph Beuys’ Kunstprojekt 7.000 Eichen, Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung im Jahr 2018 entwickelt wurde ist nun fertiggestellt und im Grünanger Spielareal (hinter dem Skateboardplatz) zu finden.

Die Einweihung dieses ersten Projektes des Skulpturengarten an der Mur und dadurch die Einweihung am 09.11.2019 begann mit einer Baumpflanzung, eine Cloak & Dagger Aktion, könnte man sagen, da es im beginnenden Winter sehr rasch dunkel geworden ist, zu Deutsch würde man sagen Nacht und Nebel Aktion, natürlich offiziell bewilligt und von den Behörden abgesegnet.

Die Auswahl des richtigen Steines war durch die gute Zusammenarbeit und Baustellenbesuch bei der ARGe Murkraftwerk Firma Porr Granit möglich, Christian half bei der Auswahl und Herbert unser Baggerfahrer hat den an die tausend Kilo schweren Stein, der von mir ausgewählt wurde um sich ins Konzept der Murpromenadengestaltung und Parkgestaltung entlang der Mur einzufügen.

Gleichzeitig wurde der fünf-jährige Buchenbaum, der laut Konzept von Barsuglia bei Pflanzung dieses Alter hatte, um 2040, dann 26 Jahre alt, mit einer kleinen eingekerbten Ritzzeichnung versehen wird, die Barsuglia, wie er sagt anbringt, sofern er und der Baum noch leben. Der Baum gedeiht prächtig und ist über den Winter und Frühling sehr gut angewachsen, also sollte dies kein Problem ergeben.

Das Gestaltungskonzept im Park selbst, der als Kinderspielplatz und Skateboardpark genutzt wird, ergab die Baumpflanzung genau in einer diagonalen Linie, sodass drei Bäume unterschiedlichen Alters und dadurch Größe genau über die Distanz hinweg zu sehen sind.

Der kürzlich laut Konzept platzierte Stein wurde vor dem Baum platziert und dient gleichzeitig als Sitzmöglichkeit für Kinder, Jugendliche und Eltern, wenn sie im Park spielen oder Skateboard fahren.

Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei Christian und Herbert und dem ganze Baustellenteam, für die Möglichkeit der raschen Umsetzung nach Auswahl des Steines. Wie ich zu Christian gesagt habe, ich finde es toll, dass er ‘hands on’ ist, wie man im Britischen sagt, also ein Mann der Tat, der Stein wurde sofort von der Baggerschaufel aufgehoben, durch den Park transportiert und platziert.

Die Widmungstafel wurde ein paar Tage später fachgerecht durch Gregor Neubauer, einem der letzten Steinmetze, der noch Handarbeit mit Meißel und Hammer leistet, fachgerecht angebracht und kündigt nun Barsuglias Intervention am Samstag, 05. Mai im Jahr 2040 an, welche diese Arbeit noch weiterentwickelt.

Nun haben wir jedoch noch ein Datum näher der Zeit um zusammenzukommen und den Skulpturengarten an der Mur, der sukzessive neue Kunstinstallationen entlang der Mur im öffentlichen Raum umsetzen wird, erneut einzuweihen.

Am Donnerstag, 10. September 2020 um 16:30 bis 17:30 Uhr findet ein kurzes Künstlergespräch zwischen dem Grazer Künstler Alfredo Barsuglia und mir als Kuratorin & Leiterin des Skulpturengartens an der Mur statt, wo noch näher auf die Arbeit des Künstlers eingegangen wird.

Ein Projekt von Alfredo Barsuglia für die AØH Art Consultancy Haberz E.u.

Wir freuen uns auf Ihr/ Dein Kommen und bitten um Anmeldung unter: dhaberz@artconsultancyhaberz.org oder unter +43 664 182 8678

Herzliche Grüße und bis bald

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Sammlungsberaterin

Standort der Skulptur: Grünanger Park
Anfahrt Öffis vom Jakominiplatz, Graz
Bus 34E Willi-Thaller Straße
Bus 34 Dr. Plochl Straße

Anfahrt mit Auto zum Zugang:
Dr. Plochl Straße Ecke Andersengasse

Wir bitten bei Besuch auf Anrainer Rücksicht zu nehmen.


Daniela Haberz, M.A., Kuratorin & Sammlungsberaterin
AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Gewerbliche Vermögensberatung, eingeschränkt auf die Veranlagung der sonstigen beweglichen Sachanlagen im Bereich Kunst und Kunstinvestment

Sitz: Schörgelgasse 32/1/6, 8010 Graz
Mobil: +43 664 182 8678
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org


Time Jump, 2019-2040 by Alfredo Barsuglia – Landscape view

Inauguration: Thursday, 10th September 2020 at 4.30 until 6.00 p.m. with conversation between the artist Alfredo Barsuglia and Daniela Haberz, M.A. Curator & Head of the Sculpture Garden on the River Mur

Location: Gruenanger Park
(behind the skateboardpark)

Further details on how to get there can be found below.

The sculpture Time Jump, 2019-2040 by Austrian artist Alfredo Barsuglia, developed for the Sculpture Garden on the River Mur after my concept 3.000 Nut & Chestnut Trees for Graz with Sculpture Garden on the River Mur and Art Boat Mile in 2018, referencing Joseph Beuys’ art project 7.000 Oaks, City Forestry instead of City Municipality has been finalised and can be found in the Gruenanger playground (behind the skateboard court).

The inauguration of this first project in the framework of the Sculpture Garden on the River Mur on 9th November 2019 started with the plantation of a common hornbeam tree (Carpinus betulus), a cloak and dagger-like mission, of course officially approved and permitted by City of Graz municipalities.

The choice of the right stone was made possible by the consortium Mur Power Plant Porr Granit, Christian assisted in the choice and Herbert our wide-bucket excavator driver has lifted and placed the stone, about one ton in weight precisely at the determined location embedding it in the Mur promenade city planning conception and the landscape architecture of the park itself.

At the same time the common hornbeam tree, five years of age at time of the plantation, conceptually chosen by Barsuglia to count 26 years in 2040, the point in time of his engraving intervention, creating a small drawing in the birch of the tree.
Like he states, in case of him and the tree still being alive. The tree is flourishing perfectly and has been rooted well over the winter and spring, therefore this should be feasible without any opposing issue.

The conceptual landscape design of the park itself, used as playground for kids and skateboard court, resulted in positioning the tree in a virtual diagonal line between three trees of different age and therewith size, aligning and visible across the distance throughout the landscape.

The stone, recently placed in front of the tree after Barsuglia’s concept, furthermore serves as a seating place for kids, the youth and parents, if they play or skateboard in the park.

At this stage I would like to express my gratitude to Christian and Herbert and the entire building site team, for the fast implementation after the choice of the stone.
Like I told Christian I liked his hands on approach, a man of achievement, the stone immediately grabbed by the wide-bucket of the excavator, transported through the park and positioned perfectly.

The info plaquette has been placed professionally by Gregor Neubauer, one of the last chisellers of his guild that still works manually with hammer and chisel and announces Barsuglia’s intervention on Saturday, 5th of May 2040 on which day he will further develop his artwork by engraving the drawing in the birch of the tree.

The next date nearer in time is Thursday, 10th of September 2020 at 4.30 until 5.30 p.m. to get together and inaugurate the Sculpture Garden on the River Mur once more with the presentation of the finalised sculpture by Alfredo Barsuglia and a conversation between the artist and myself as curator and Head of the Sculpture Garden of the River Mur, to provide a more in-depth view on Barsuglia’s artistic practise.

A project by Alfredo Barsuglia for the Sculpture Garden on the River Mur and AØH Art Consultancy Haberz E.u. marking the beginning of further public art projects in the framework of the conversion of the River Banks in Graz, Austria.

We are looking forward to your participation, please R.S.V.P. under: dhaberz@artconsultancyhaberz.org or my mobile phone no. +43 664 182 8678

All my best and see you all soon,

Daniela Haberz, M.A.
Curator & Collection Adviser


Location of the sculpture:
Gruenanger Park
Angergasse 78, 8041 Graz, Austria

Public transport from Jakominiplatz, Graz
Bus 34E Willi-Thaller Straße
Bus 34 Dr. Plochl Straße

By car to the entrance:
Dr. Plochl Straße corner Andersengasse

Please be considerate of neighbouring residents when visiting.


Daniela Haberz, M.A., Curator & Collection Adviser
AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Wealth Management limited to the assessment
in moveable assets in Art & Art Investment

Head office: Schörgelgasse 32/1/6, 8010 Graz
Mobile: +43 664 182 8678
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

Herbert Wallner – Realkubist oder Abstraktion

Oper Graz Lichtschwert von Herbert Wallner

Der Grazer Künstler Herbert Wallner ist von Berliner Kunsthistorikern als Realkubist eingestuft worden, eine Kunstrichtung, die für ihn erfunden wurde.

Wenn ich seine malerischen Werke betrachte, kann schematisch das Motiv erkannt werden, jedoch interpretiert in skizzenartiger Form, die für Menschen, die keine Kenntnisse des Motivs haben abstrakt bleiben.

Ein malerisches Werk von der Grazer Oper und der von Hartmut Skerbisch  entwickelten Skulptur Lichtschwert, 1992 zeigt in fast postkartenmotivartiger Darstellung das gewählte Sujet.

Abstrakt und mit rascher Strichführung ergibt sich durch subtile Farbgebung dennoch eine realistische Darstellung, Realkubismus, wie es kunsthistorisch validiert genannt wird.

Dennoch kann ich von meinem Standpunkt aus keinen Kubismus erkennen, es wirkt eher wie abstrakte Formgebung, abstrakter Expressionismus, skizzenhafte Abbildung der Realität, wie beispielsweise bei Monet’s Skizzierungen der Notre Dame unter der Werkserie Rouen Kathedrale, 1892-1894 ergibt sich auch bei Wallner eine Dreidimensionalität durch die Skizzierung, man bekommt auch, wenn von einem Standort der Zeichnungserstellung ausgegangen wird, ein Ansichtspunkt gewählt wurde, den Eindruck das Skizzierte wurde von mehr als nur einer Perspektive dargestellt.

Straßenbild von Herbert Wallner

Bei seinem Werk der Darstellung von Salvador Dali mit geteiltem Kopf, ergibt sich zusätzlich sein Zugang zur Gespaltenheit der Künstlerpersönlichkeit, Zeit als Faktor, der das Vergängliche festhält. Wie auch bei Wallners Titelgebung seiner Werke zu erkennen, beschäftigt sich seine Malerei mit der zerklüfteten Gesellschaft, der Schizophrenie der Künstlerpersönlichkeit, dem täglichen Leben inhärent.

Ist es Kunst um der Kunst willen, wie ich in meinem Buch Michelangelo versus Jeremy Deller – Eine kunsthistorische Annäherung zur Wertanhebung zeitgenössischer Kunst zu Michelangelo geschrieben habe. Sind Künstler Hofnarren, die sich durch Auftragswerke, wie beispielsweise Michelangelo Buonarotti bei Schaffung der Sixtina in seinem Deckensonett ausgedrückt hat: Ich bin Künstler kein Hofnarr habe ich übersetzt und geschrieben, als kleine kaum erkennbare Randnotiz, die seinen Unmut der schlechten Bezahlung dennoch klarer Anweisungen seiner Auftraggeber kaum erkennbar ausdrückte.

Dali von Herbert Wallner

Die Zeit, welche in ein Bild investiert wurde ist unterschiedlich, wie in mehreren Kritiken zu Wallner’s Werk verfasst, ist er zweimal ins Guinnessbuch der Rekorde gekommen, da er das längste und höchste Bild der Welt malen wollte. Dies kann jedoch nicht gänzlich auf die Welt angewandt werden, da sowohl Mark Rothko als auch Jackson Pollock Wände in ihren Ateliers eingerissen haben, um bahnbrechende Werke zu kreieren, die auch in die Kunstgeschichte eingegangen sind und über mehrere Jahre hinweg geschaffen wurden.

Was Herbert Wallner umsetzt, kann jedoch in seiner Intensität der Malerei und der Erschaffung eines von ihm, in dieser Größenordnung kreierten Kunstwerkes, in den von ihm gewählten Dimensionen, dennoch in die Gruppe der Maler eingeordnet werden.

In der von mir für Herbst 2020 geplanten Ausstellung Paintings Painted/ Malerei Gemalt im Grazer Glockenturm am Schlossberg werden ebenfalls Künstler präsentiert, wie der Deutsche Maler Reiner Heidorn, der seine Werke in der Größenordnung von Bildern bis zu 4-6 Metern aktuell umsetzt.

Generell kann nun gesagt werden, dass während ihrer Schaffenszeit Maler an einen gewissen Standpunkt gelangen, an dem Größenordnungen eine wesentliche Rolle spielen, auch bei Wallner ein wesentlicher Punkt, zusätzlich sein soziales Engagement, der Zusammenarbeit mit der karitativen Organisation SOS Kinderdorf hervorzuheben, welcher er die Einnahmen für sein überdimensionales Kunstwerk für die Kinderkrebshilfe gespendet hat.

Ein Ausnahmekünstler, der einen zweiten Blick Wert ist.

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Vermögensberaterin für Kunst als Investition
AØH Art Consultancy Haberz


AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Gewerbliche Vermögensberatung, eingeschränkt auf die Veranlagung der sonstigen beweglichen Sachanlagen im Bereich Kunst und Kunstinvestment

Ausstellungsort während der Ausstellungstermine:
Grazer Glockenturm, am Schlossberg 6, 8010 Graz

Büroadresse: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Mobile: +43 664 182 8678
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

Zu Gast am Schlossberg/ Visiting Schlossberg Mountain 2020

Zeitsprung von/ Time Jump by Alfredo Barsuglia im Rahmen des Skulpturengarten an der Mur/ in the framework of the Sculpture Garden on the River Mur, Graz, Austria

Liebe Fördergeber_innen & liebe Sponsor_innen,
liebe Freund_innen der AØH Art Consultancy Haberz,

Das heurige Jahr hat bereits einige neue Projekte und Weiterentwicklungen gebracht.

Meine Gewerbeberechtigung für Vermögensberatung eingeschränkt auf Kunst & Kunstinvestment wurde offiziell vergeben, wodurch meine berufliche Erfahrung als Galeristin von 2009 bis 2012 und Kunstsammlungsberaterin für zeitgenössische Kunst seit 2013 erweitert und durch zusätzliches theoretisches Wissen ergänzt wird.
Ich freue mich auf weitere Zusammenarbeit mit meinen Kooperationspartner_innen in Wien, Graz, London, Baar, Copenhagen, New York & Seoul, welche österreichische zeitgenössische Kunst international verankern soll und international anerkannte Kunst nach Graz und somit Österreich bringt.

Die erste von, im heurigen Jahr, zwei limitierten AØH Kunstbucheditionen Kreation der Natur der Österreichischen Künstlerin Anna Werzowa, die im Vorjahr die gleichnamige Ausstellung im Grazer Glockenturm gezeigt hat, erschien diesen März 2020 sowohl in Deutscher als auch in Englischer Sprache in der Reihe AØH Publikation und wird anlässlich der Eröffnung der Einzelausstellung Restless von Jörg Auzinger im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg im Grazer Glockenturm am 17.07.2020 von 16:00 – 20:00 Uhr, der Öffentlichkeit vorgestellt.


Restless von Jörg Auzinger im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020

Eröffnung: Freitag, 17.07.2020 von 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 18.07.-14.08.2020
Finissage: Samstag, 15.08.2020 von 11:00 – 16:00 Uhr

Jörg Auzinger’s Einzelausstellung zeigt seine neue Skulptur Restless, hergestellt aus einer obsoleten Straßenlaterne der Stadt Graz und wird erstmalig in seiner Ausstellung mit demselben Titel im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Titel wurde aus dem Arbeitstitel Ruhende Lichter, immerwährende Bewegung entwickelt, welche einer ausgeschiedenen, dadurch funktionslosen Straßenlaterne eine neue Funktion gibt immer noch im Flux, man könnte sagen, im Fluss, bleibend. Germano Celant hätte es als Schlechte Kunst tituliert, im Bereich der, aus einer Kunstkritik von Celant, entwickelten Kunstrichtung Arte Povera angesiedelt. Kunst als Auslöser für neue Erfindungen, durch Nutzung eines entsorgten Objektes, zum Leben erweckt, zu einer neuen Funktion verholfen.


Paintings Painted/ Malerei Gemalt im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020
Eröffnung: Freitag, 02. Oktober 2020 von 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 03.10. – 06.11.2020
Finissage: Samstag, 07.11.2020 von 11:00 – 16:00 Uhr

Die Ausstellung Paintings Painted/ Malerei Gemalt im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020 eröffnet am Freitag, 2. Oktober 2020 von 16:00 – 20:00 Uhr und stellt die zweite AØH Kunstbuchedition zur letztjährigen Ausstellung Horizont und die Skulptur Zeitsprung, 2019-2040 von Alfredo Barsuglia vor,  welche im Rahmen des Skulpturengarten an der Mur im November 2019 eröffnet wurde und nun erweitert und im Herbst nochmals eingeweiht wird. Die Ausstellung ist bis 07.11.2020 geöffnet, an diesem Tag ist die Finissage von 11:00 – 16:00 Uhr. Der Skulpturengarten an der Mur wird sukzessive erweitert und ist ganzjährig geöffnet.

Beide Ausstellungen finden im Grazer Glockenturm Liesl am Schlossberg statt und sind am Donnerstag & Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr und Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr für Besucher_innen geöffnet.

Wir bedanken uns bei unserem langjährigen Sponsor Immobilienabteilung der Stadt Graz und unseren Fördergeber_innen Land Steiermark Kultur, Europa & Sport und der Stadt Graz Kultur für ihre Unterstützung.

Bei Rückfragen bin ich telefonisch unter: 0664 182 8678 oder per E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org für Sie erreichbar.

Mit besten Grüßen

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Vermögensberaterin für Kunst als Investition


AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Daniela Haberz, M.A., Leiterin
Gewerbliche Vermögensberatung, eingeschränkt auf die Veranlagung der sonstigen beweglichen Sachanlagen im Bereich Kunst und Kunstinvestment

Ausstellungsort während der Ausstellungstermine:
Grazer Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz

Büroadresse: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Mobile: +43 664 182 8678
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org


Dear funding parties & dear sponsors,
Dear friends of the AØH Art Consultancy Haberz,

This year has already brought several new projects and developments.

Officially, I have received my permit to work as a Wealth Advisor for Art as Investment which adds to my work as a gallerist from 2009 till 2012 and as Art Consultant for emerging contemporary art since 2013 and supports my professional experience with further theoretical knowledge. Looking forward to continue working with my co-operation partners in Vienna, Graz, London, Baar, Copenhagen, New York & Seoul aiming to promote Austrian Contemporary Art internationally and bringing internationally renowned art to Graz therewith Austria.

The first of two AØH limited art edition publications for last year’s exhibition Creation by Nature by Austrian artist Anna Werzowa has been published this March 2020 in both German and English and will be presented to the public in July 2020 during the exhibition opening of Joerg Auzinger’s solo show Restless in the framework of Visiting Schlossberg Mountain on 17th of July 2020 at 4.00 until 8.00 p.m.


Restless von Joerg Auzinger im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020

Opening: Friday, 17th of July 2020 von 4.00 – 8.00 p.m.
Duration: 18.07.-14.08.2020
Closing reception: Saturday, 15.08.2020 11.00 a.m. – 4.00 p.m.

Joerg Auzinger’s solo exhibition will showcase his sculpture Restless created using a redundant street lamp, kindly sponsored by the City of Graz which he and his assistant transformed into an interactive art sculpture presented to the public for the first time in the framework of his exhibition with the same title which we developed from the working title Resting Lights Perpetual Motion giving an redundant object a new function still remaining in flux. Germano Celant might have titled it Poor Art, it can be seen in the realms of Arte Povera, contemporary art as a catalyst for new inventions using discarded objects bringing them to life and new use.


Paintings Painted/ Malerei Gemalt im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020
Opening: Friday, 02nd of October 2020 4.00 – 8.00 p.m.
Duration: 03.10. – 06.11.2020
Closing reception: Saturday, 07.11.2020 11.00 a.m. – 4.00 p.m.

The exhibition Paintings Painted/ Malerei Gemalt in the framework of Visiting Schlossberg Mountain 2020 will open on Friday, 2nd of October 2020 at 4.00 till 8.00 p.m. and will present the second AØH limited art book publication for this year published for Alfredo Barsuglia’s exhibition Horizon accompanying his last year exhibition in the framework of Visiting Schlossberg Mountain and Barsuglia’s sculpture Time Jump, 2019-2040 that inaugurated the Sculpture Garden on the River Mur last November 2019 which will be completed and once more inaugurated this autumn.

Both exhibitions opening this year 2020 take place at the Bell Tower Graz on Schlossberg Mountain and will be open to the public on Thursday & Friday from 2.00 – 6.00 p.m. and on Saturdays from 11.00 a.m. till 2.00 p.m.

We would like to thank our long-term sponsor Real Estate Departement of the City of Graz and our funding parties County of Styria Culture, Europe & Sports and the City of Graz Culture.

For further enquiries please do not hesitate to contact me under  my mobile no. +43 664 182 8678 or by e-mail under: dhaberz@artconsultancyhaberz.org

All my best,

Daniela Haberz, M.A.
Curator & Wealth Advisor for Art as Investment


AØH Art Consultancy Haberz E.u
Daniela Haberz, M.A., Executive Director
Commercial Wealth Management limited to Assessment in moveable assets in the fields Art & Art Investment

Exhibition space during exhibitions:
Bell Tower Graz, Schlossberg 6, 8010 Graz, Austria
Office address: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Mobile: +43 664 182 8678
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

AØH Publikation Kreation der Natur

Sehr geehrte Damen & Herren,
liebe Freundinnen & Freunde der AØH Art Consultancy Haberz,

wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass die AØH Kunstbuch Edition der Vorjahresausstellung Kreation der Natur von Anna Werzowa fertig ist und in Druck gegangen ist.

Die Publikation erscheint wie immer in limitierter Auflage und dieses Jahr in Deutscher und Englischer Sprache.

Die Publikation erscheint in der Reihe AØH Publikation im Eigenverlag und ist ein Geschenk für unsere Fördergeber_innen, Sponsor_innen & Freund_innen der Consultancy,  somit nicht käuflich zu erwerben.

Wenn Sie ein Exemplar zugeschickt bekommen wollen, können Sie mich jederzeit unter: dhaberz@artconsultancyhaberz.org kontaktieren.

Wir bedanken uns bei unseren Fördergeber_innen und Sponsor_innen und  für die Unterstützung der Publikation und verbleiben

mit besten Grüßen

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Herausgeberin


Bildrechte: Daniela Haberz, M.A. für AØH Art Consultancy Haberz E.u. und die Künstlerin


 


Dear Sir/ Madame,
Dear friends of the AØH Art Consultancy Haberz,

We are happy to announce that the AØH Art book Edition of last year’s exhibition Creation by Nature by Austrian artist Anna Werzowa has gone into print.

This year the publication will be published in German and English language.

The publication is published in the framework of the art book series AØH Publication and is a present to all funding parties, sponsors & friends of the Consultancy  therefore not available for sale.

If you would like to receive a copy please do not hesitate to contact me under: dhaberz@artconsultancyhaberz.org

We thank our funding parties and sponsors for their support of the publication and remain

With best wishes,

Daniela Haberz, M.A.
Curator & Publisher


Photo Credit: Daniela Haberz, M.A. for AØH Art Consultancy E.u. and the artist


  

Jahresprogramm 2020 – Zu Gast am Schlossberg

Skulptur von Dan Graham

Skulptur von Dan Graham

Sehr geehrte Damen & Herren,
liebe Sponsor_innen & Fördergeber_innen,
liebe Freund_innen der AØH Consultancy Haberz,

Wir freuen uns das offizielle Ausstellungsprogramm für 2020 bekannt geben zu dürfen, das vier Ausstellungen beinhaltet, welche im Grazer Glockenturm unter dem Titel der seit 2015 stattfindenden Ausstellungsreihe Zu Gast am Schlossberg unter dem Kuratorium & der Projektleitung von Daniela Haberz, M.A. Umsetzung finden.

Wir bedanken uns bei unseren Fördergebern dem
Land Steiermark Kultur & Außenbeziehungen, der Stadt Graz Kultur & dem Bürgermeisteramt der Stadt Graz, sowie unserem langjährigen Sponsor der Immobilienabteilung der Stadt Graz für Ihre Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen

Daniela Haberz, M.A.
Kuratorin & Projektleiterin
AØH Art Consultancy Haberz

     


Art Ark/ Brückenschlag der Kunst 2019
Workshopergebnisse des Akademischen Gymnasium & Glockenturmbesucher_innen 2019 – wird verschoben

Aquarius von Rachele

Aquarius von Rachele

Eröffnung: Freitag, 20.03.2020 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 21.03. bis 27.03.2020
Finissage: Samstag, 28.03.2020 von 11:00 – 16:00 Uhr
Ort: Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz
Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr &
Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr

Die Ausstellung zeigt die Workshopergebnisse der Schüler_innen des Akademischen Gymnasiums, die im Rahmen der Ausstellung Horizont von Alfredo Barsuglia im Oktober/ November 2019 entstanden sind. Die Workshops wurden in Zusammenarbeit mit Frau Professorin Helga Kikel unter der Workshopleitung von Daniela Haberz, M.A. im Akademischen Gymnasium und im Glockenturm umgesetzt. Zusätzlich gibt es Zeichnungen von Kindern und Jugendlichen zu sehen, die im Zuge der Ausstellung entstanden sind.


Restless Lights  – Perpetual Motion von Jörg Auzinger

Restless, 2020 von Jörg Auzinger

Eröffnung: Freitag, 03. April 2020 von 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 04.04.2020 bis 08.05.2020
Finissage: Samstag, 09. Mai 2020 von 11:00 – 16:00 Uhr
Ort: Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz
Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr &
Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr

Die Ausstellung Restless Lights – Perpetual Motion des Medienkünstlers Jörg Auzinger zeigt eine Auswahl seiner aktuellen Werke in Gegenüberstellung mit bereits vorhandenen Werken. Zwei Arbeiten sind anlässlich der Ausstellung neu entstanden, die Videoinstallation Paradise Placement, 2020 welche die Besucher_innen in einem von ihm entwickelten Glaskasten zeigt, sobald man den Ausstellungsraum betritt. Man sieht sich selbst im ‘gläsernen Turm’, der unsere Welt heutzutage  durchgängig ausmacht, wir werden quasi durchsichtig, abgebildet im Auge der Bevölkerung, den Fußabdruck, den wir in sozialen Medien oder der Öffentlichkeit hinterlassen, wenig oder kaum revidierbar.

Die Installation Restless Lights, 2020, die eigens für die Ausstellung durch Sponsoring einer ausgesonderten Grazer Straßenlaterne entsteht,  bewegt sich der Lampenkopf durch Sensoren leicht hin uns her und symbolisiert unsere Rastlosigkeit, im Alltag und der modernen Arbeitswelt.

Der Künstler Jörg Auzinger hinterfragt, ob dies nötig sei, zugleich beinhaltet das Wort jedoch auch Resting, das Ankommen und Innehalten, man nimmt sich Zeit, als Besucher_innen zu pausieren und das Kunstwerk Auzinger’s genauer in Augenschein zu nehmen. Menschliche Laute werden als zusätzliche Ebene zu den lichtgebenden Impulsen, hörbar umgesetzt, eine Installation, die alle Sinne anspricht.

Zusätzlich ist ein wesentlicher Punkt die Nutzung der Grazer Straßenlaterne, die eine neue Funktion und Bedeutung bekommt, zuerst als Lichtquelle um die Straßen von Graz zu erleuchten genutzt, welche auch Sicherheit für die Bevölkerung mit sich bringt, gleichzeitig ersetzt wurde und nun durch Auzinger’s künstlerische Handschrift eine erweiterte und neue Bedeutung bekommt.

Eine kuratorische Auswahl bereits bestehender Kunstwerke Auzinger’s zeigen seine langfristige künstlerische Beschäftigung im Bereich Medienkunst, mit beweglichen Objekten und statischen Fotografien, die in meinem kuratorischen Konzept im Glockenturm die Besucher_innen durch seine künstlerische Sichtweise leiten und sein Werk dem Grazer Publikum näher bringt.


Kunst trifft Handwerk – Robert Klug & Team

Surfboard by Robert Klug & Team

Surfboard von Robert Klug & Team

Eröffnung: Freitag, 17. Juli 2020 von 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 18.07. – 14.08.2020
Finissage: Samstag: 15. August 2020 von 11:00 – 16:00 Uhr
Ort: Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz

Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr &
Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr

Der junge Grazer Robert Klug zeigt das von ihm und seinem Team entwickelte Surfbrett, das in der Steiermark aus Holz gefertigt wird. Es werden auch weiterführend Workshops angeboten, die Möglichkeit für eigenes Fertigen eines Surfbrettes ermöglichen.

Wir stellen den Prozess der Herstellung vor und zusätzlich erweitern Fotografien und Skizzen den Prozess des Entstehens und der Nutzung des Surfbrettes auch hinsichtlich der in Graz im Zuge der Neugestaltung der Murpromenade geplanten Wassersportwelle, die im Bereich der Hauptbrücke durch die Stadt Graz umgesetzt wird.

Das Surfbrett steht weiterführend als Markierung dieses Sporttreffpunktes als Objekt im Öffentlichen Raum und wird im Zuge der Ausstellung für den Skulpturengartens an der Mur realisiert. 


Gruppenausstellung Paintings Painted – Malerei gemalt
im Rahmen von Zu Gast am Schlossberg 2020

Max Kulich, Martin Brischnik & Walter Köstenbauer
versus
Reiner Heidorn & Tonino Gottarelli

Silk Lime von Max Kulich

Silk Lime von Max Kulich

Ghost Forest von Reiner Heidorn

Eröffnung: Freitag, 02. Oktober 2020 von 16:00 – 20:00 Uhr
Dauer: 03.10. – 06.11.2020
Finissage: Samstag: 07. November 2020 von 11:00 – 16:00 Uhr
Ort: Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz

Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr &
Samstags von 11:00 – 14:00 Uhr

Eine Gegenüberstellung von zwei Steirischen und einem Österreichischen Künstler mit zwei internationalen Pendants.

Den Ansatzpunkt stellt eine Beschäftigung mit Malerei dar, die wieder mehr in den Fokus gerückt werden soll. Moderne malerische Werke werden der zeitgenössischen Kunst gegenübergestellt und erstmalig in einer Gruppenausstellung umgesetzt. Die teilnehmenden intenationalen Künstler stammen aus Italien und Deutschland mit Vertretern Tonino Gottarelli im Rahmen einer Kooperation mit der Fondazione Tonino Gotarelli und dem jungen Künstler Reiner Heidorn aus Deutschland, als zweites Pendant zu unseren Steirischen Künstlern Martin Brischnik & Walter Köstenbauer und dem in der Steiermark und Wien arbeitenden Max Kulich.


Kontakt:

AØH Art Consultancy Haberz E.u.
Daniela Haberz, M.A., Kuratorin & Projektleiterin
Adresse: Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria

Ausstellungsort: Grazer Glockenturm, Schlossberg 6, 8010 Graz
Öffnungszeiten während der Ausstellungszeiten:
Do & Fr 14:00 – 18:00 Uhr & Sa 11:00 – 14:00 Uhr

Mobil: +43 664 182 8678
E-mail: dhaberz@artconsultancyhaberz.org
Web: http://www.artconsultancyhaberz.org

Opening of the Sculpture Garden on the River Mur 09th November 2019 at 4.30 p.m.

Zeitsprung/ Time Jump, 2019 - 2040 by Alfredo Barsuglia

Zeitsprung, 2019 – 2040 by Alfredo Barsuglia

The inauguration of the Sculpture Garden on the River Mur, conceived and inspired by Joseph Beuys’ Dokumenta 7 Project 7.000 Oaks is opening this Saturday, 09th of November 2019 at 4.30 p.m. at Grünanger Playground in Graz, Austria.

The first art sculpture is by Austrian artist Alfredo Barsuglia who on the same day has his finissage of the exhibition Horizon at the Bell Tower on Schlossberg Mountain Graz.

Zeitsprung invites visitors to come by when the beech tree is planted this coming Saturday, 09th of November 2019 and asks us to come back on 05th of May 2040 to witness Barsuglia’s performance drawing a little pictorial engraving in the birch of the tree.

Answering questions by the tree school Mircko, when researching which tree would be the right one, the drawing was explained to the habit of scratching a heart into the birch of a tree as symbol for eternal love. This thorough research guarantees that the by 2040 then 21-year old tree will not suffer from this interaction by the artist Alfredo Barsuglia.

The exhibition Horizon is realised in the framework of the series Zu Gast am Schlossberg/ Visiting Schlossberg Mountain, showcasing emerging contemporary art from Graz, the region Styria or with roots here in our home-town since 2015 and is generously supported by the Real Estate Department of the City of Graz, the County of Styria Culture & Foreign Affairs, City of Graz Culture, Tourism Association Graz and the Mayor of the City of Graz.

Sponsors: Glas Sajko & Foto Leutner

Horizon & Zeitsprung are projects by AØH Art Consultancy Haberz E.u. in co-operation with the artist Alfredo Barsuglia curated and headed by Daniela Haberz, M.A.

Looking forward to seeing you all there and all my best wishes,

Daniela Haberz, M.A.

Head Sculpture Garden on the River Mur


Contact:

AØH Art Consultancy Haberz

Schörgelgasse 32, 8010 Graz, Austria

Mobile: +43 664 182 8678

E: dhaberz@artconsultancyhaberz.org

W: http://www.artconsultancyhaberz.org


Exhibition space:

Glockenturm am Grazer Schlossberg

Schlossberg 6, 8010 Graz, Austria

Tram Stop 4 or 5: Schlossberg Bahn then with the cable car to the top of the Schlossberg Mountain, opposite the Mountain Station/ Bergstation

The tram ticket entitles to use of the cable car free of charge.


Sculpture Garden – Starting Point

Grünanger Playground/ Skate Park

Angergasse 78, 8041 Graz, Austria

Bus Stop: Thyrgasse Bus 34 & 34E

Wegbeschreibung/ How to get there

AØH TV: Frieze London Talk

Art discussion in the Deutsche Bank Wealth Management Lounge on private and public Sculpture Parks as well as commissions for sculptures with collector and Sculpture Park Donum curator Allan Warburg, curator of Yorkshire Sculpture Park Claire Lilly & Danish artist Ingar Dragset from artist duo Elmgreen & Dragset.

Donum Sculpture Park:

https://www.thedonumestate.com/art

Yorkshire Sculpture Park: https://ysp.org.uk

Elmgreen & Dragset:

http://www.elmgreen-dragset.com

AØH Recommendation: Schau dass Du weiter kommst G.R.A.M. mit Arno Geiger @ Galerie LKH Graz II

Eröffnung: Dienstag, 17.09.2019 19:00 Uhr

Ausstellung des Künstlerduos G.R.A.M. (Martin Behr & Günther Holler-Schuster) in Zusammenarbeit mit Arno Geiger

Martin Behr und Günther Holler-Schuster zeigen ein im Areal des LKH Süd entstandenes Kunstprojekt, welches Szenen mit hochgehaltenen Schriftzügen getextet von Arno Geiger in Fotoformat zeigt.

Wie Martin Behr sagte: ‘Wie in anderen von uns nachgestellten Posen von Politikern (anmr: in politisch brisanten oder in den Medien thematisierten Szenen) zeigen wir hier am Gelände der Psychiatrischen Klinik LKH Süd II in Aktionistischer Positur die von Arno Geiger zu unserem Konzept geschriebenen Sätze’

Diese Re-enactments wie Kulturstadtrat Riegler nochmals definiert, beschreiben und bereichern durch eine zusätzliche Bedeutungsebene wie ich Martin’s Ausführungen hinzufügen kann.

Definitiv einen Besuch Wert.

Beste Grüße

Daniela Haberz, M.A.

Independent Critic/ Unabhängige Kunstkritikerin

AØH Recommendation: Julian Opie @ Krobath, Wien/ Vienna


Please scroll down for English version


Der Britische Künstler Julian Opie, der am besten für seine abstrakten Porträts von ihm nahestehenden Personen bekannt ist, besonders aus seinem täglichen Alltag, zeigt eine Ausstellung in der Galerie Krobath in Wien.

Der Künstler wird in Österreich von Galerie Krobath in Wien vertreten und in England von Lisson Gallery, London/ New York/ Shanghai, für die ich als Art Consultant tätig bin.

Bildrechte: Daniela Haberz, M.A. für AØH Art Consultancy Haberz E.u.


The British artist Julian Opie, best known for his abstract portraits of people close to him or those relating to his day-to-day life shows a solo show at Viennese gallery Krobath in Austria.

The artist is represented in Austria by Galerie Krobath, Vienna and in England by Lisson Gallery, London/ New York/ Shanghai which I work for as an Art Consultant.

Photo Credits: Daniela Haberz, M.A. for AØH Art Consultancy Haberz E.u.


Julian Opie: https://www.julianopie.com


Kontakt Österreich:
Galerie Krobath
Eschenbachgasse 9, A-1010 Wien
W: http://www.galeriekrobath.at


Kontakt England:
Lisson Gallery
67 Lisson Street
London NW1 5DA, United Kingdom
W: http://www.lissongallery.com


AØH Art Consultancy Haberz  E.u.
Daniela Haberz, M.A., Art Consultant for Lisson Gallery, London Mobile: +43 664 182 8678
E:dhaberz@artconsultancyhaberz.org
W: http://www.artconsultancyhaberz.org